Einen Augenblick bitte...
Immobilienwissen

Kostenfalle Altbau - was ist zu berücksichtigen?

Alte Häuser haben Geschichte und Charakter, darum verliebt man sich bei der Suche nach einem neuen Zuhause schnell in historische Gebäude. Doch die können viele teure Tücken haben. Mit unserer Checkliste "Hauskauf-Altbau" können Sie versteckte Renovierungsfallen und damit Kostentreiber in acht großen Bereichen aufspüren.

Was ist zu beachten?

Mit dem Altern können sich Immobilien erheblich verändern. Ein wenig äußere Patina mag charmant und reizvoll sein, doch wenn der Zahn der Zeit zu Substanzschäden geführt hat, steht man vor einem ernsten Problem. Alle Teile des Gebäudes können betroffen sein, von der Außenhaut bis zu den Installationen, vom Dach bis zum Keller. Und damit kann eine unerwartete Kostenexplosion drohen.

Erschwerend kommt hinzu, dass das Haus nach sehr alten Bauvorschriften erstellt wurde. Die von den heutigen Ansprüchen – etwa in Fragen der elektrischen Versorgung oder des Wärmehaushalts – meilenweit entfernt sind. Außerdem wurden teilweise Materialien verwendet, die sich später als gesundheitsschädlich erwiesen haben. Wenn Sie sich für eine alte Immobile interessieren, sollten Sie daher mithilfe der Checkliste sehr viele Aspekte der Modernisierung prüfen und das Haus möglichst von einem Experten begutachten lassen. Auf jeden Fall müssen Sie mit erheblichen Kosten für eine Renovierung rechnen: Bei bestimmten grundlegenden Arbeiten sind Vorschriften wie die Energieeinsparverordnung einzuhalten. Inwieweit der Vorbesitzer solche Zusatzkosten in seinem Verkaufspreis berücksichtigt hat, wäre zu klären.

Empfehlenswert ist der Rat eines Fachsmann - Ihr Immobilienmakler hilft gerne weiter!

Checkliste "Hauskauf-Altbau"

Anhand der Checkliste für den Kauf eines Altbaus kann deutlich werden, dass eine Renovierung nicht wirtschaftlich umzusetzen ist oder Ihr Budget sprengt. Insbesondere nachfolgende Befindlichkeiten müssen geklärt werden:

  • Vom Dach bis zum Fundament: Substanzschäden
  • Nässefolgeschäden an Tragwerk und Mauern
  • Versorgungsleitungen
  • Zustand Elektrische Leitungen
  • Heizung und Dämmung
  • Gefahrenquelle Asbest, Gifte und Altlasten

Beim Kauf von älteren Häusern besonders wichtig: Eine gute Finanzplanung

Beim Kauf von Immobilien sollten Sie immer darauf achten, frühzeitig eine fundierte Kostenkalkulation vorzunehmen. Wenn Sie ein altes Haus kaufen, ist es wichtig bei den Kosten nicht nur den tatsächlichen Kaufpreis und die direkt anfallenden Nebenkosten wie Grunderwerbsteuer, Notargebühren und gegebenenfalls Maklergebühren zu bedenken. Wenn Sie ein altes Haus kaufen, müssen Sie immer die Instandhaltungskosten und mögliche Reparaturen sowie mögliche Renovierungen und Modernisierungen in der Zukunft in Ihrer Finanzplanung berücksichtigen.

Was Sie über Immobilien wissen sollten:

Was ist ein Verkehrswert?
Was ist ein Verkehrswert?
Weiterlesen »
Steuern beim Hausverkauf
Steuern beim Hausverkauf
Weiterlesen »
Smart Home
Smart Home
Weiterlesen »
Vor dem Verkauf sanieren?
Vor dem Verkauf sanieren?
Weiterlesen »
Spekulationssteuer
Spekulationssteuer
Weiterlesen »
Immobilienverrentung
Immobilienverrentung
Weiterlesen »
Energieausweispflicht
Energieausweispflicht
Weiterlesen »
Nachhaltiger wohnen
Nachhaltiger wohnen
Weiterlesen »
Nachhaltig bauen
Nachhaltig bauen
Weiterlesen »
Was ist Niessbrauch?
Was ist Niessbrauch?
Weiterlesen »
Richtig lüften
Richtig lüften
Weiterlesen »