Immobilienwissen

So wichtig sind gute Fotos

Die Zeiten von Zeitungsanzeigen sind gezählt. Es ist nicht mehr länger nur Text, der Käufer und Mieter von einem Objekt überzeugt. Das Internet hat das Suchverhalten drastisch verändert. Käufer wollen sich schon vor einer möglichen Besichtigung einen Eindruck von dem Objekt verschaffen. Und dafür reicht kein einfacher Grundriss.

Käufer und Mieter wollen sehen, wie es in der Wohnung oder dem Haus aussieht. Das geht nur mit Fotos. Wer eine Anzeige mit Bildern aufgibt, erhält auf jeder Plattform mehr Anfragen. Das zeigen die Studien der einschlägigen Anbieter deutlich.

Fotos schaffen einen ersten Eindruck

Aber, es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Diese Weisheit gilt auch für Immobilien. Stehen im Netz nur Amateurfotos, ist dies definitiv von Nachteil. Auch dann, wenn auf den Bildern vor allem dunkle Ecken zu erkennen sind. Und das ist ziemlich oft der Fall. Schuld sind in erster Linie schlecht bedientes Equipment mit Autofunktion. So schaffen Sie es nicht, Innenräume so auszuleuchten, dass sie attraktiv wirken. Und dann kommen natürlich noch die Kenntnisse des Fotografen dazu. Schafft er es, die Immobilie gekonnt in Szene zu setzen? Vielen Laien misslingt das. Nicht umsonst ist der Fotograf ein zu erlernender Meisterberuf.

Baum Immobilien beschäftigt professionelle Fotografen

Deswegen beschäftigt Baum Immobilien professionelle Fotografen. Sie haben schon zigtausende Aufnahmen von Wohnungen und Häusern gemacht und wissen, worauf es ankommt. Außerdem verfügen sie über die richtige Technik. Mit speziellen Weitwinkelobjektiven gelingt es ihnen zum Beispiel, Nutzern einen Eindruck von der Weite des Raumes zu verschaffen. Zudem sind ihre Kameras so lichtstark, dass sie den Innenraum stets in bestem Licht erscheinen lassen. Natürlich kennen die Profis noch mehr Kniffe, um die Immobilie attraktiv wirken zu lassen. Die Kunden von Baum Immobilien können sich darauf verlassen, dass ihre Immobilie stets mit besten Bildern präsentiert wird.