Einen Augenblick bitte...
Wohngeldreform beschlossen

Wohngeldreform beschlossen

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Wohngeldreform beschlossen. Die Reform sieht die Anpassung des Wohngeldes an die allgemeine Entwicklung von Mieten und Einkommen vor. Somit sollen mit der Reform Reichweite und Leistungsniveau des Wohngeldes angehoben werden. Die Leistungsverbesserungen werden insbesondere Familien und Rentnerhaushalten zugutekommen.

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Wohngeldreform beschlossen. Die Reform sieht die Anpassung des Wohngeldes an die allgemeine Entwicklung von Mieten und Einkommen vor. Somit sollen mit der Reform Reichweite und Leistungsniveau des Wohngeldes angehoben werden. Die Leistungsverbesserungen werden insbesondere Familien und Rentnerhaushalten zugutekommen.

Zum 1. Januar 2022 wird zudem eine Dynamisierung des Wohngeldes eingeführt. Alle zwei Jahre wird das Wohngeld damit an die aktuelle Miet- und Einkommensentwicklung angepasst. Diese regelmäßige Fortschreibung sichert die Leistungsfähigkeit der Wohngeldzahlungen. Wohngeld kann damit auch für erwerbstätige Haushalte mit niedrigen Einkommen eine Alternative zum Bezug von Grundsicherung sein. Insgesamt würden sich die Wohngeldausgaben von Bund und Ländern nach der Reform im Jahr 2020 auf rund 1,2 Milliarden Euro belaufen.

Mehr erfahren unter:

https://www.baum-immobilien.de/infos/immobilienwissen/wohngeldreform-mehr-geld-fuer-660000-haushalte.html

« Zur News-Übersicht